Lesung mit Werkstattgespräch - Universität Stuttgart

Geboren vor sechzig Jahren – Alt geworden? Jung geblieben! 

Donnerstag, 20. April 2017, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort: Stadtmitte, Keplerstraße 17, Raum M 17.98

1957 – ein guter Jahrgang ... hat Jutta Weber-Bock in ihrem Leben oft gesagt und bekräftigend genickt, bis sie immer  häufiger gefragt wurde, warum eigentlich?

In diesem Jahr werden die 1957 Geborenen sechzig Jahre alt - lassen Sie sich mitnehmen in die Schriftsteller-Werkstatt der Autorin. Warum hat sie bestimmte autobiographische Erlebnisse stellvertretend für ihren Jahrgang ausgewählt? Wie hat sie die Texte für die siebte Auflage des autobiographischen Buches „Wir vom Jahrgang 1957 - Kindheit und Jugend“ überarbeitet und neu gestaltet?

Geboren Ende der 50er-Jahre, als die Welt zwischen Aufbruch und Verharren schwankt. Die ersten Schritte in einer Zeit, die den Griff nach den Sternen wagt und der technischen Faszination nicht widerstehen kann. Erst im Rückblick werden die Dimensionen deutlich, frei nach dem Motto: 1957 – ein guter Jahrgang! 

 

Impressionen von der Lesung

Welch Freude, hoch über den Dächern von Stuttgart zu lesen! Und nicht nur den Jahrgangsband vorzustellen, sondern auch aus der Schriftsteller-Werkstatt zu erzählen und sich mit dem Publikum darüber auszutauschen. Eine sehr lebendige Diskussion - vielen Dank an die zahlreichen interessierten Zuhörerinnen und Zuhörer!
Einen herzlichen Dank auch an die Universität Stuttgart, das Sommersemester einmal ganz anders zu eröffnen.