Pfingsten 2014
Spargel - aber mit Walnüssen - historisch bedingt
9. Juni 2014

Heiße Phase für meinen historischen Roman - wunderbar, wie das Wetter dazu passt!

Walnüsse werden seit altersher in der Küche verwendet, dienten aber auch zum Reinigen von Mund und Zähnen, dies fand ich soeben bei letzten Recherchen. Und Walnüsse passen hervorragend zu Spargel und Fisch - am Anfang war es nur eine Idee, als der Blick auf die längst verwaiste Schüssel mit den Walnüssen fiel.
Die Zubereitung gestaltete sich schnell und stressfrei. Ein leichtes Essen für Kopf und Bauch, mitten im Text schwebt neue Energie ...

Lust zum Nachkochen? Gerne - hier sind Rezept und Zubereitung. Guten Appetit!

Walnüsse mit Spargel und Fisch

Zutaten:
weißer Spargel, frisch vom Markt
festkochende Fischfilets (z. B. Seelachs)
Walnüsse (am besten einheimische, frisch geknackt, ca. 10 - 15 Stck.), grob gehackt
Walnussöl
dunkler Honig (z. B. Waldhonig)
Zitrone
frischer Koriander (gibt den unverwechselbaren Geschmack)
Sherry (ersatzweise Gemüsebrühe)
Paprika (scharf)
Salz

Zubereitung:
Spargel schälen und bissfest kochen (aufrecht stehend).
Sauce: Zitrone waschen, Schale abreiben, Saft auspressen; mit Honig, feingehacktem Koriander und Sherry bzw. Gemüsebrühe mischen; mit Paprika und Salz abschmecken.
Fischfilets in eine Auflaufform legen, mit den Spargelstangen belegen, der Sauce begießen und mit Walnussöl beträufeln.
Ungefähr 10 min. bei hoher Temperatur im Backofen garen.

Beilage:
Wunderbar - vor allem zur Sauce - passen neue Kartoffeln.