Unsere Kindheit in Stuttgart

Aufgewachsen in den 40er und 50er Jahren

Biographische Geschichten - recherchiert und aufgeschrieben von Jutta Weber-Bock

Wir hatten keinen leichten Start ins Leben. Die entbehrungsreichen Kriegs- und Nachkriegsjahre prägten unsere Kindheit. Trotz allem lernten wir ganz nebenbei fürs Leben, standen Schlange, wickelten die jüngeren Geschwister oder lernten besonders gut Kopfrechnen, weil es dafür ein Dubble Bubble gab.
Immer waren wir zu Streichen aufgelegt und doch blieben wir brave Kinder, fürchteten die Strafen von Eltern und Lehrern. Wir fuhren mit der "Strampe" und gingen am liebsten in die Wilhelma. Auf dem Maimarkt spielten wir Wurstschnappen und später wollten wir sein wie James Dean oder Audrey Hephurn. Heimlich hörten wir AFN und Jazz und tanzten am liebsten Stehblues und Boggie. Wir wurden erwachsen und blickten hoffnungsvoll in die Zukunft.

Die Autorin lebt seit mehr als zwanzig Jahren in Stuttgart. In den Gesprächen und beim Erinnern an Kindheit und Jugend zu diesem Buch drängten Assoziationen zunächst ungeordnet zutage, vieles musste erst in Zusammenhänge eingeordnet werden. Nach und nach ist so ein erzählendes "Wir" entstanden, eine lebendige Mischung aus persönlichen Erinnerungen verschiedener Personen und aus recherchierten Fakten.

Wartberg Verlag
Gudensberg-Gleichen 2008
12,90 Euro, gebunden
64 Seiten, zahlreiche Fotos
ISBN-13 978-3831318506

Kindheit in Stuttgart online bestellen:
amazon.de
Wartberg Verlag