Vor sechzig Jahren - September 1957

Vor sechzig Jahren - September 1957 - Park- oder Fahrverbote für die Stadtkerne

Am 3. September 1957 findet in Hamburg der 32. Kongress des internationalen Vereins für öffentliches Verkehrswesen statt. Rund 700 Teilnehmer warnen einmütig "vor einer Überlastung der Innenstädte durch Privatfahrzeuge" und schlagen "Park- oder Fahrverbote für die Stadtkerne vor" sowie eine Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs.

Heute, am 4. September 2017, meldet die Stuttgarter Zeitung "Der Bund muss mehr für saubere Luft tun", so Fritz Kuhn, Stuttgarts grüner Oberbürgermeister in einem Interview - zeitgleich ein Artikel "Neckartor-Anwohner beantragen Zwangsgeld gegen Land", da das Land die Zusage, den Verkehr bis Januar 2018 um 20 Prozent zu verringern nicht einhalten kann.

Beim Kongress in Hamburg am 3. September 1957 stellen die Experten fest, dass zusätzliche Parkplätze in den Innenstädten das Verkehrsvolumen sprunghaft ansteigen lasse. Der gleiche Effekt zeige sich, wenn der öffentliche Nahverkehr unter die Erdoberfläche verlegt werde.

Was soll ich dem noch hinzufügen, nach sechzig Jahren, außer dem Video unten von der Neuen Weinsteige, die in die Stuttgarter Innenstadt führt (freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Wolfgang Haenle, Original unter http://www.wolfgang-haenle.de/timelaps).

ARCHIV - Vor sechzig Jahren