(W)ORTREICH 2021

Der Feldkircher Lyrikpreis steht im Jahr 2020 unter dem Motto:

steht ihr auge in auge vor glück am ziel

Diese Verszeile finden Sie in einem Gedicht der letztjährigen Lyrik-Anthologie zum Feldkircher Lyrikpreis 2019, sie stammt vom Preisträger Lars-Arvid Brischke. Der erste Preisträger und die zweite Preisträgerin des Jahres 2020 bilden in der bearbeiteten Thematik zwei immerwährende Themen ab. Der heurige Preisträger Tobias Pagel hat mit dieser Zeile den Platz, den begrenzten Platz in unserer Gesellschaft, auf der Welt, konnotiert: Lage- und Zustandsbeschreibungen des Ortes, des Ichs. Mit seinen fünf Gedichten hat er die Jury überzeugt, das Voting für den ersten Platz an ihn zu vergeben. Simone Scharbert, welcher der zweite Preis zugesprochen wurde, führt mit ihrer eingereichten Lyrik die Tragik des jeweiligen Frauenschicksals vor: Frauen, die im Schatten anderer standen, und welchen sie mit den Textverwebungen ein beeindruckendes Denkmal setzt.

ISBN 978-3-903335-09-7